Tags: , , , , ,

KNX-RF: Kabellose Freiheit im KNX-System

ganz bequem nachrüsten

Aufwendige Verkabelungen sind für viele KNX-Nutzer ein Dorn im Auge. Nicht nur in der Handhabung, sondern auch in Bezug auf den zeitlichen Aufwand sind kabelgebundene Verbindungen häufig nicht optimal, da vor allem im Retrofit, also Nachrüstbereich, teilweise enormer Aufwand betrieben werden muss um ein Kabel zum gewünschten Ort zu verlegen. Zudem ist es an vielen Stellen kaum möglich, mit Kabellösungen zu arbeiten. In diesen Fällen sind Funkverbindungen die optimale Alternative.

In der modernen Gebäudesystemtechnik existieren bereits diverse Standards, meist auf der Frequenz 868 MHz. EnOcean ist hier das führende System. Der Nachteil liegt jedoch darin, dass wenn man in Richtung KNX arbeiten möchte, immer ein Gateway von Nöten ist. Daher ist der relativ neue Standard des KNX-RF+ Protokolls die optimale Lösung um Sensoren und Aktoren nachzurüsten.

Das KNX RF Tastmodul von ZF Friedrichshafen AG als Lösung

Die optimale Symbiose aus den Vorteilen der oftmals batterielosen EnOcean-Tastsensoren auf Energy Harvesting (Piezo-Technik) und KNX-RF bildet das ZF AFIM-1010 2-Wege Tastmodul. Auf den ersten Blick erinnert es zunächst an ein klassisches EnOcean-Modul, da die Bauform identisch ist. Jedoch steckt unter dem schwarzen Kunststoff ein Sender, der KNX RF plus spricht und somit einfach in den KNX-Bus integriert werden kann.

Das KNX RF Tastmodul kann als 2-, 4- oder 6-fach Tastmodul genutzt werden, wobei es sich immer um das gleiche Produkt handelt. Auch die Eintasten-Bedienung ist möglich (Ein/Aus mit einer Bedienfläche). Dabei lässt sich eine Vielzahl von Funktionen, wie das Schalten, Dimmen oder das Senden von Werten, ausführen. Auch die Jalousiesteuerung, das Einstellen von Lamellenwinkeln und die Nutzung als Zwangsschaltung oder Zählimpulsgeber sind möglich.

Das Tastmodul verfügt über vier Tastpunkte, welche mit einer Serienwippe abgedeckt wird. Jede Wippe besitzt somit je zwei Tastpunkte, die auch kombiniert, also gleichzeitig gedrückt werden können, um weitere Funktionen zu hinterlegen.

So lassen sich die Wippen beispielsweise wie folgt programmieren.

  • Linke Wippe (Licht an/aus)
  • Rechte Wippe (heller/dunkler)
  • Kombiniert (Jalousie auf/ab)

Durch die Energieerzeugung beim Betätigen der Wippe (Energy Harvesting Technologie), wird der Artikel batterielos betrieben. Durch das Verfahren der Energieerzeugung per piezoelektrischen Effekt (ähnlich wie beim Piezo-Feuerzeug) ist die „Tastlautstärke“ höher als normal. Da die Energie nur einmal kurz zur Verfügung steht, ist es natürlich nicht möglich Statusanzeigen am Tastmodul zu realisieren.

Kombiniert wird das Tastmodul mit jeder Wippe aus dem EnOcean-Bereich oder mit dem speziell dafür verfügbaren Voltus EHAK02, einem Set bestehend aus Grundträger, Aufnahme für 55er Rahmen-Systeme, sowie zwei Wippen in Farbton RAL9010 (Alpinweiß, Polarweiß, Reinweiß). Somit ist die Integration in alle gängigen Systeme möglich.

Hier siehst du unser Video zum KNX RF Tastmodul von ZF Friedrichshafen AG!

Der KNX RF Medienkoppler als Schnittstelle zum KNX-Bus

Die Schnittstelle zum KNX wird durch den ZF AFZE-1008 KNX-RF Medienkoppler dargestellt. Da ZF den wesentlich offeneren KNX-RF+ Standard nutzt, kann an dem Medienkoppler jedes kompatible Gerät, wie z.B. die MDT RF-AKK1ST.01 KNX RF+Funk Steckdose, angelernt werden. So sind die Anschaffungskosten für den Medienkoppler relativ günstig.

Wie der Name schon sagt, dient der RF Linienkoppler zur Kopplung der KNX TP Hauptlinien mit den KNX RF Linien und als Programmierschnittstelle für die RF-Geräte. Ausserdem stehen, die für einen Koppler typischen, Filtermöglichkeiten für Gruppenadressen zur Verfügung.

Um nun das batterielose Tastmodul in Betrieb zu nehmen, muss dieses natürlich mit Energie versorgt werden. Damit dies möglich ist, wird der ZF AFZM-0001 KNX Batterieadapter auf das Tastmodul gesteckt. Ab dann kann das Tastmodul sowohl die physikalische Adresse, als auch Applikation über den Medienkoppler empfangen. Nach erfolgreicher Übertragung funktioniert das Modul vollkommen autark und unabhängig von sämtlichen Kabeln oder Batterien.

KNX RF für Einsteiger und Schulungszentren

KNX RF wird ab Herbst 2019, bzw. spätestens Frühjahr 2020, Teil des KNX Basic Course. Und damit europäische Schulungszentren mit den nötigen Komponenten ausgestattet sind, haben wir gemeinsam mit TAPKO Technologies und ZF Friedrichshafen ein passendes Schulungs- und Einsteiger-Set entwickelt.

Nicht nur Schulungszentren freuen sich: Das Set ist auch für versierte Anwender ein guter Einstieg. Wir freuen uns, dass wir KNX-Neulinge auf dem Weg in die Gebäudeautomation unterstützen können!

Basis-Kit

Das KNX RF-S Einsteiger- und Schulungskit bildet die perfekte Basis, um sich grundlegend mit den Funktionen des KNX RF-S Funkstandards auseinander zu setzen. Das Set ist für den Einsatz in Schulungszentren konzipiert, ermöglicht aber auch dem versierten Anwender einen guten Einstieg in den Umgang mit KNX-RF-S. Die enthaltenen Produkte passen perfekt zueinander und ermöglichen einen reibungslosen Start der Aus- und Weiterbildung.

Hinweis: Für zertifizierte Schulungszentren stellen wir das Set zu gesonderten Konditionen bereit. Schreibe uns hierzu einfach eine E-Mail an [email protected]

Das Produkt beinhaltet folgende Komponenten:

  • Tapko MECrf Medienkoppler
  • ZF AFIM-1010 2-Wege Tastmodul
  • ZF AFZM-0001 KNX Batterieadapter
  • EHAK02 Montageset für Funktaster
  • 1fach Rahmen Gira Standard55
zum Produkt

Erweiterungs-Kit

Mit der Erweiterung für das KNX RF-S Schulungsset können zusätzliche Funktionen geschult und erlernt werden. Die KNX Funk-Schnittstelle kann mit allen angeschlossenenen KNX-Busgeräten kommunizieren und ermöglicht somit u.a. auch eine kabellose Programmierung via KNX RF Medienkoppler. Mit der KNX RF Funksteckdose lassen sich kabellose Schaltfunktionen durchführen, ohne dass man mit spannungsführenden Teilen in Verbindung kommen kann.

  • Tapko UIMrf Schnittstelle
  • MDT KNX RF+Funk Steckdose
zum Produkt

Fazit

Insgesamt erwiesen sich die KNX RF Komponenten in unseren Tests als sehr robuste und praktische Komponenten. Nutzer, die auf eine kabelgebundene KNX-Verbindung verzichten möchten, finden in ihnen die ideale Lösung, die preislich vollkommen im Rahmen bleibt und dennoch gute Ergebnisse erzielt