Tags: , , , , ,

Fingerprint Türöffner mit KNX und Ekey

Fingerprint-Lösungen zählen zu den sichersten und komfortabelsten Zutrittskontrollen der heutigen Zeit. In den letzten Jahren haben sich die Technologien etablierter Hersteller stark weiterentwickelt, sodass die Komponenten absolut zuverlässig und fehlerfrei arbeiten. Doch welche Vorteile bieten die Fingerprint-Lösungen? Sicherheit, Komfort und eine hohe Nutzerfreundlichkeit durch intelligente Software sind die Kernmerkmale einer hochwertigen Zutrittskontrolle. Im Gegensatz zum Schlüssel bietet diese smarte Technologie jede Menge Vorteile und trägt zu einer modernen und unkomplizierten Lebensweise bei.

Vorteile einer elektronischen Zutrittskontrolle

Anwendungsbereiche von ekey

Ob privater Haushalt oder Unternehmen – der Hersteller ekey bietet für jeden Bereich die passende Fingerprint-Lösung. Durch die Bereiche ekey home, ekey multi und ekey net werden alle relevanten Anwendungsfelder abgedeckt. Die Benutzerverwaltung lässt sich für alle drei Bereiche zentral steuern. Zudem besteht für alle ekey Komponenten die Möglichkeit, zusätzlich bis zu 2000 Karten zu speichern, mit denen der Raum alternativ per RFID betreten werden kann. Die folgende Tabelle zeigt die wichtigsten Merkmale der unterschiedlichen Komponenten:

ekey home ekey multi ekey net
Anwendungsbereich privat privat und gewerblich privat (gehoben), gewerblich, Organisationen
speicherbare Fingerprints pro Fingerscanner 99 99 2000
Anzahl Fingerscanner 1 max. 4 max. 80
Ansteuerbare Funktionen pro Fingerscanner 3 max 4 max. 4
Zeitfenster programmierbar nein ja ja
Zutrittsprotokoll nein ja ja
Personenbezogene Rechtevergabe (örtlich, zeitlich) nein ja ja
Urlaubs- und Dauerprogramm nein ja nein
Kalenderfunktion nein nein ja

Zutrittskontrolle in KNX-Bus integrieren

Um den Fingerscanner wirklich smart zu nutzen, ist es natürlich auch möglich, ihn in ein vorhandenes KNX-System einzubinden. Je nachdem, welcher Nutzer den Raum betritt, können so individuelle Nutzer-Einstellungen hinterlegt werden.

Ein Beispiel:
Betreten Sie nach Feierabend das Haus, wird automatisch das Licht im Wohnzimmer und Ihre Lieblingsmusik eingeschaltet. Die Heizung geht an und die Belüftung wird an Ihre Anwesenheit angepasst. Kommt hingegen Ihr Kind von der Schule nach Hause, wird (je nach Belieben) die Beleuchtung über dem Schreibtisch für die Hausaufgaben oder die Playstation angeschaltet. Dank der Fingerabdruck-Erkennung lassen sich diese Einstellungen je nach Nutzer ganz unterschiedliche festlegen. Voraussetzung hierfür ist ein intaktes KNX-System.

Darüber hinaus gibt es mittlerweile auch fertige Türstationen, in die ein Fingerscanner integriert wurde. Bestes Beispiel ist die VOLTUS Türstation, bei der ein ekey Fingerprint-Sensor mit einer hochwertigen DoorBird Sprechanlage kombiniert wurde. Neben den Funktionen des Fingerscanners lassen sich dank dieser Kombination auch die Vorteile einer vollwertigen Türstation nutzen.

Fazit

Die Zutrittskontrolle per Fingerabdruck ist heute dank smarter Technologien nicht nur für Unternehmen und Organisationen, sondern auch für private Haushalte absolut sinnvoll. Denkt man zunächst nur an die Komforterhöhung, werden bei genauerer Betrachtung schnell die immensen Vorteile der Fingerprint-Lösungen deutlich. Der eigene Fingerabdruck lässt sich nicht vergessen, verlieren oder abbrechen, wodurch im Ernstfall mehrere Tausend Euro eingespart werden. Das gute Gefühl, beim Verlassen des Hauses nichts vergessen zu haben, kommt als positiver Faktor hinzu.

Wer auf der Suche nach wirklich smarten Technologien ist, die den Alltag auf vielfältige Weise erleichtern, für den sind Fingerprint-Lösungen ein Muss und eine hervorragende Alternative zum klassischen Schlüssel. Besonders in Kombination mit vorhandenen Bus-Systemen lassen sich so hervorragende Smart Home Lösungen schaffen.

alle Fingerprint Türöffner
Direkt zu ekey